Einführung in die Peyote Technik

Einführung in die Peyote Technik

Wolltest Du auch schon immer mal eigene Schmuckstücke mit Rocailles Perlen selbermachen, wusstest aber nicht, wie Du anfangen sollst? Hier kommt die gute Nachricht: Es ist viel weniger kompliziert als es aussieht! Hier möchte ich Dir ein paar Beispiele zeigen, was man mit Miyuki Rocailles, Nadel und Faden zaubern kann. Es macht einfach Spaß aus der Vielfalt der Farben und Effekte auszuwählen und immer neue Peyote Muster und Formen auszuprobieren. Man braucht nur am Anfang ein wenig Übung und Geduld, aber eigentlich ist es ganz einfach, und wenn man einmal damit angefangen hat, besteht regelrecht Suchtgefahr… 🙂 Mit einwenig Vorkenntnis lassen sich dann auch spannende Peyote Muster selber machen und so nach eigenen kreativen Ideen Peyote Schmuckstücke herstellen.

Peyote Technik

Die Peyote Technik ist eine freie Webtechnik (d.h. ohne Rahmen) mit Rocailles oder Miyuki Perlen. Hierbei können die Perlen in schmalen Bahnen zu einem Band gewebt werden, oder auch im Kreis, so dass eine Schlauchform entsteht. Erfahrene Perlenweberinnen wagen sich auch an freie Formen und dreidimensionale Objekte. Der Name Peyote bezieht sich auf die nordamerikanische Peyote-Zeremonie, ein Ritual der Ureinwohner, bei dem die rituellen Gegenstände auf diese Weise mit Perlen verziert waren.

Peyote Perlen

Wenn Du Schmuckstücke mit Peyote Perlen weben möchtest, solltest Du vorzugsweise mit Rocailles Perlen oder Miyuki Perlen arbeiten. Die in Japan hergestellten Miyuki Glasperlen sind hochwertig verarbeitet und an sich schon kleine Schmuckstücke. Der Lochdurchmesser ist größer als bei anderen Rocailles, so dass der Faden auch mehrfach hindurchgeführt werden kann. Außerdem sind alle Kanten so abgerundet, dass der Faden geschont wird und Deine Werke lange halten.
Die Vielfalt an brillanten Farben und die unterschiedlichen Veredelungsarten (Matte Frost, Silverline, Luster, Rainbow, Opaque oder Galvanized) setzt jede Idee perfekt in Szene. Bei kronjuwelen.com kannst Du Miyuki Perlen günstig kaufen. Die gängigsten Größen sind 1,5mm, 2mm und 3mm Glasperlen.
Dazu brauchst Du eigentlich nur noch eine Fädelnadel oder auch eine dünne, biegsame, handelsübliche Nähnadel und den passenden Faden, z.B. handelsübliches Nähgarn, WildFire Faden oder Nylonband und schon kannst Du mit Deiner Perlen Peyote Anleitung loslegen.

Miyuki Perlen
Miyuki Perlen

Peyote Muster lesen und selber entwerfen

Als Grundlage für ein Peyote Perlenmuster dient ein Raster mit versetzten Kästchen, da auch die Perlen versetzt angeordnet werden. Am einfachsten ist es, wenn die Anzahl der Perlen in der ersten Reihe gerade ist, aber auch ungerade Reihen, z.B. bei Zu- oder Abnahme sind möglich. Wenn Du einmal verstanden hast, wie der Faden durch die Perlen verläuft, ist es ein Kinderspiel fertige Muster zu lesen und nachzuweben. Am Anfang ist es wichtig zu beachten, dass die ersten Perlen, die Du aufnimmst, auch gleich die ersten beiden Reihen sind (in der Graphik rot und grün). Die zweite Gruppe Perlen bildet dann die dritte Reihe (blau). Probiere doch einfach mal aus, ein eigenes Muster zu entwerfen. Dafür kannst Du Dir unser Peyote Raster im A4 Format herunterladen und ausdrucken.

Perlen Fädeln Techniken

Mit der Grundtechnik lassen sich Peyote Armbänder und Ketten selber anfertigen.

Einführung in die Peyote Technik - schematische Darstellung
Einführung in die Peyote Technik – schematische Darstellung
Einführung in die Peyote Technik - Grundraster
Einführung in die Peyote Technik – Grundraster Peyote Muster Anleitung

So beginnst Du mit der Umsetzung der Peyote Muster Anleitung: Die Perlen 1 bis 11 bilden zusammen die Reihen 1 und 2. Reihe 3 ist dann die blaue Reihe.

>>> Druck Dir unsere gratis Peyote Vorlage für eigene Muster im A4-Format aus <<<

Ein Beispiel für eine Arbeit mit seitlichen Zu- und Abnahmen findest Du in der kostenlosen Anleitung zu unserem in Peyote Technik gefädeltem StarStyle Karin Viard:

Peyote Armband StarStyle Karin Viard
Peyote Muster kostenlos ansehen

Peyote Schmuck Ideen

Peyote Schmuck ist eine regelrechte Spielwiese für die Kreativität, nicht nur durch die Vielzahl von Mustern und Farben. Besonders effektvolle Akzente lassen sich beispielsweise erzielen, indem Du Rocailles unterschiedlicher Größe und Form miteinander kombinierst oder auch einfach mal eine Reihe Swarovski Crystal Pearls, Miracle Beads oder Wachsperlen spiralförmig in ein Schlaucharmband einarbeitest. Dabei ergibt der auf- und absteigende Durchmesser der Perlen einen „Twist-Effekt“.

Rocailles Perlen im Döschen
Rocailles Perlen im Döschen
Magic / Miracle bead
Magic / Miracle bead

Wie schön selbst gefädelter Perlenschmuck sein kann, zeigt der Peyote Ring der Künstlerin Verena Greene-Christ für den in Peyote Technik gefädelten Star Style Jessica Biel: Die Basis bildet ein Ring, der aus mattgoldenen Miyukiperlen gefädelt wird und der im zweiten Schritt eine aufwendige Verzierung aus Swarovski Glasschliffperlen bekommt. Dazu gibt es noch passende Ohrringe. Ein Projekt, das auch für Anfänger gut geeignet ist.

Darüber hinaus kannst Du die Peyote Technik nutzen, um große Steine oder Anhänger mit Rocailles einzufassen und miteinander zu verbinden, wie unsere kostenlose Peyote Anleitung zur Halskette des StarStyle Michelle Trachtenberg.

In Peyote Technik umfädelte Swarovski Anhänger
In Peyote Technik umfädelte Swarovski Anhänger

Wir hoffen, wir konnten Dir weiterhelfen, so dass Du mit Deinem ersten eigenen Schmuckstück in Peyote Technik loslegen kannst… Viel Spaß beim Fädeln!

Kreative Grüße

EmailFacebookPinterestShare

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.